Welpen / Junghunde

Welpen / Junghunde

Man hat sich gründlich informiert, mit Züchtern gesprochen, Bücher gelesen - und kaum ist der Welpe da, ist doch alles anders. Was nun? Viele neigen dazu, ihren Hund erst einmal "erwachsen werden zu lassen". Schließlich folgt der Welpe ja ohnehin und alles andere kann er noch lernen, wenn er größer ist. Ist der Hund dann etwa ein halbes Jahr alt, wird es zusehends schwieriger. Er wird plötzlich selbstständiger, beginnt seine Umwelt zu erkunden und stellt die Ohren auf Durchzug. Man ist schnell gefrustet und beginnt den Hund mehr und mehr einzuschränken. Wieso also unnötig schwer machen? Lernen Sie bereits im Welpenalter Ihren Hund spielerisch auf seine Rolle als zuverlässigen Begleiter vorzubereiten. Schon hier werden die Grundsteine für die spätere Ausbildung gelegt, damit Ihr Hund von Anfang an lernt was von ihm erwartet wird.

  • - Aufbau eines Rückrufs
  • - spielerisches Orientierungstraining
  • - Aufstellen von Regeln draußen und im häuslichen Bereich
  • - Begegnung mit Spaziergängern/Radfahrern/Joggern/anderen Hunden
  • - Aufbau von 'Sitz' und 'Platz', sowie dem Ausgeben von Gegenständen
  • - Tierarzt-Training: damit der Gang zum Tierarzt nicht zum Schrecken wird - hier lernt ihr Welpe beispielsweise das Sitzen auf dem Tisch oder die Untersuchung durch eine fremde Person positiv zu verknüpfen